Ein weiterer Schritt Richtung Aufstiegsspiele

29. Januar 2019
ULA - Virtus Wohlen 5 - 3

Mit Virtus Wohlen stand dem Herren 2 in der 10. Meisterschaftsrunde keine einfache Aufgabe bevor. Wohlen war im Jahr 2018 saisonübergreifend die einzige Mannschaft, die ULA in einem Meisterschaftsspiel als Verlierer vom Platz schickte (3:4 n.V.). Entsprechend war die Truppe heiss auf das Rückspiel, um die offene Rechnung zu begleichen.

 

ULA startete entschlossen und mit aggressivem Pressing ins Spiel. Diese Taktik zahlte sich aus, eroberte man doch zahlreiche Bälle im gegnerischen Aufbauspiel und kam so zu guten Chancen. Wohlen hingegen hatte Mühe mit dem Druck und kam im 1. Drittel kaum zu gefährlichen Abschlüssen. Nach 20 Minuten und drei herrlichen Backhand-Toren von Sommer, Cassani und Grütter J. konnte sich ULA über eine souveräne 3:0 Führung freuen.

 

Die Ansprache in der Garderobe war klar - genau gleich weiter. ULA konnte die Leistung im sonst eher schwachen Mittelabschnitt bestätigen und zog nach einem Tor von Widmer auf 4:0 davon. Selbst das 4:1 nach einer Unkonzentriertheit in der ULA-Defensive konnte postwendend mit dem 5:1 durch Ulli O. beantwortet werden. Weitere Chancen von Wohlen wurden von einem stark aufspielenden Kürsener im ULA-Tor zunichte gemacht.

 

Im letzten Drittel konnte ULA das hohe Pressing nur noch teilweise wie gewünscht umsetzen. Das spielerische Geschick reichte jedoch aus, um das Spiel weitgehend zu kontrollieren, und man gestand dem Gegner nicht viele Grosschancen zu. Erst kurz vor Schluss machten sich wieder einige Unkonzentriertheiten bemerkbar, und man kassierte noch 2 unnötige Gegentore - notabene eine Sekunde vor Schluss... Schlussendlich gewann das Herren 2 die Partie dank einer überzeugenden Leistung diskussionslos mit 5:3 und grüsst weiterhin mit 6 Punkten Vorsprung vom 1. Tabellenplatz.

Bereits am 03.02. geht die Meisterschaft auswärts weiter mit dem wichtigen Spitzenspiel gegen den UHC Obersiggenthal.

 

Für ULA

Oliver Ulli

 

 

 

2019-01-26 H2 ULA - Wohlen